zum Inhalt springen

Bitte beachten Sie, dass die Universität zu Köln derzeit sämtliche Bachelor- und Masterstudiengänge im Rahmen der gesetzlich vorgesehenen Qualitätssicherung (sog. Re- bzw. Modellakkreditierung) überarbeitet. Die derzeit gültigen Prüfungsordnungen werden daher geändert oder durch Neufassungen ersetzt werden.

Auch die Studiengänge der Japanologie werden überarbeitet und befinden sich derzeit in der Begutachtungsphase. 

Eine Neueinschreibung in de BA-Studiengang "Kulturen und Gesellschaften Asiens" ist nicht mehr möglich! Ab dem Wintersemester 2015/16 wird stattdessen der BA-Studiengang "Japanische Kultur in Geschichte und Gegenwart" angeboten.

Bachelor-Studiengang: KUGA "Kulturen und Gesellschaften Asiens" Japan-Studien

Im B.A. "Kulturen und Gesellschaften Asiens" wird ein Schwerpunkt auf entweder Indien, China oder Japan gelegt. In gemeinsamen übergreifenden Asien-Modulen werden die drei Kulturen in einem gesamtasiatischen Rahmen betrachtet und interkulturelle Bezüge beleuchtet.

Die Wahl des Schwerpunktes Japan-Studien beinhaltet darüber hinaus ein profundes Studium der japanischen Sprache und eine inhaltliche Auseinandersetzung mit Aspekten der Kultur- und Geistesgeschichte Japans.

Der Studiengang gehört zur Philosophischen Fakultät und wird im Rahmen eines Zwei-Fach-Bachelorstudienprogramms mit einem zweiten Fach kombiniert. Sehr zu empfehlen sind hierfür Ethnologie, Geschichte, Informationsverarbeitung, Kunstgeschichte, Linguistik, Musikwissenschaft und Philosophie. (Achtung, nicht jede Fächerkombination ist möglich!) Das Angebot zum Selbststudium wird durch das nahe liegende Japanische Kulturinstitut und das Museum für Ostasiatische Kunst bereichert.

Vorbereitung der japanischen Silbenschriften

Schon zu Beginn des Studiums sollten Sie die beiden Silbenschriften Hiragana und Katakana lesen und schreiben können!

Es ist ungeheuer wichtig, dass Sie die beiden Silbenschriften vor Beginn des Studiums erlernen, denn ansonsten haben Sie es schwer, diesen Vorsprung wieder aufzuholen.

Versuchen Sie auch, gelernte Silbenschriftzeichen nicht nur einzeln, sondern auch in Kombinationen zu lesen, indem Sie sich schon erste Wörter ansehen und versuchen, diese auszusprechen. Hier finden Sie dafür Material. Bitte achten Sie aber nicht auf die dort verwendete Umschrift in lateinischen Buchstaben, in Köln verwenden wir die Hepburn-Transkription. Vorlagen für Schreibübungen finden sich auf den Seiten von Wolfgang Hadamitzky zum Download.

Für die Vorbereitung stehen Ihnen drei verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung (siehe unten). Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Wissenschaftlichen MitarbeiterInnen der Japanologie. Wir wünschen viel Spaß bei der Vorbereitung!

Möglichkeit 1

Sie kommen zu uns ins OAS und leihen sich die Lernsoftware Kana interaktiv (LSI in der RUB) aus und prägen sich damit die beiden Silbenschriften ein. Diese Möglichkeit empfehlen wir besonders, weil durch die Verbindung von Bild, Ton, Merksätzen und Schrift sich die Silbenschriftzeichen besonders schnell einprägen und auch leicht wieder abrufbar sind.

Sie können die Lernsoftware bei den Studentischen Hilfskräften der Japanologie ausleihen und eine Woche damit arbeiten. Für die Ausleihe sollten Sie auch ein Pfand (Ausweis o.ä., den Sie nicht jeden Tag benötigen) mitbringen, das eine Woche bei uns verbleibt. Bringen Sie außerdem bitte Ihren vorläufigen Studierendenausweis mit!

Möglichkeit 2

Wenn Sie nicht zu uns kommen können, können Sie sich auch mit Hilfe der Seiten von Genki (The Japan Times; Hiragana und Katakana) die beiden Silbenschriften lernen. Bitte beachten Sie, dass dort die Merkhilfen auf Englisch sind, was für die Einprägung nicht ganz unproblematisch ist.

Möglichkeit 3

Sie können aber auch ohne Bilder die Schriftzeichen lernen, allerdings fehlen Ihnen dann die entsprechenden Merkhilfen, um sich an die Zeichen wieder zu erinnern. Hierzu können Sie die Seiten der Japan Foundation (Hiragana und Katakana) benutzen.

Lehrbücher

Sie müssen Lehrbücher nicht im Vorfeld erwerben, da ein Bücherverkauf in der Japanologie organisiert wird, um Kosten zu sparen. Der Termin hierfür wird rechtzeitig bekannt gegeben.

In den jeweiligen Sprachkursen werden folgende Lehrbücher verwendet:

1. Semester:

  • KOYAMA Satoru: J. Bridge for Beginners Vol. 1. Tôkyô: Bonjinsha 2007.
    ISBN: 978-4-89358-695-7
  • KCP International Japanese Language School (Hg.): Shinsôban 1nichi 15fun no kanji renshû shokyû kara shochûkyû (jô) (15 Minutes of Kanji Practice per Day: Beginning/Pre-Intermediate Characters vol. 1, new edition). Tôkyô: ALC Press Inc. 2011.
    ISBN: 978-4757420120

2. Semester:

  • KOYAMA Satoru: J. Bridge for Beginners Vol. 2 (2. ed.). Tôkyô: Bonjinsha 2010.
    ISBN: 978-4893587671
  • KCP International Japanese Language School (Hg.): Shinsôban 1nichi 15fun no kanji renshû shokyû kara shochûkyû (ge) (15 Minutes of Kanji Practice per Day: Beginning/Pre-Intermediate Characters vol. 2, new edition). Tôkyô: ALC Press Inc. 2011.
    ISBN: 978-4757420137

3. Semester:

  • KOYAMA Satoru: J. Bridge for Beginners Vol. 2 (2. ed.). Tôkyô: Bonjinsha 2010.
    ISBN: 978-4893587671
    (Fortsetzung aus dem vorherigen Semester)
  • KCP International Japanese Language School (Hg.): Shinsôban 1nichi 15fun no kanji renshû chûkyû (jô) (15 Minutes of Kanji Practice per Day: Intermediate Characters vol. 1, new edition). Tôkyô: ALC Press Inc. 2012.
    ISBN: 978-4757420786

4. Semester:

  • KOYAMA, Satoru:  J. Bridge to Intermediate Japanese (2. ed.). Tôkyô: Bonjinsha 2010.
    ISBN: 978-4893587633
  • KCP International Japanese Language School (Hg.): Shinsôban 1nichi 15fun no kanji renshû chûkyû (jô) (15 Minutes of Kanji Practice per Day: Intermediate Characters vol. 1, new edition). Tôkyô  ALC Press Inc. 2012.
    ISBN: 978-4757420786
  • KCP INTERNATIONAL JAPANESE LANGUAGE SCHOOL (Hg.): Shinsôban 1nichi 15fun no kanji renshû chûkyû (ge) (15 Minutes of Kanji Practice per Day: Intermediate Characters Vol. 2, new edition). Tôkyô: ALC Press Inc. 2012. ISBN: 978-4757420793

5. Semester:

  • KOYAMA, Satoru:  J. Bridge to Intermediate Japanese (2. ed.). Tôkyô: Bonjinsha 2010.
    ISBN: 978-4893587633
    (Fortsetzung aus dem vorherigen Semester)
  • KCP INTERNATIONAL JAPANESE LANGUAGE SCHOOL (Hg.): Shinsôban 1nichi 15fun no kanji renshû chûkyû (ge) (15 Minutes of Kanji Practice per Day: Intermediate Characters Vol. 2, new edition). Tôkyô: ALC Press Inc. 2012. ISBN: 978-4757420793

6. Semester:

  • KOYAMA, Satoru:  J. Bridge to Intermediate Japanese (2. ed.). Tôkyô: Bonjinsha 2010.
    ISBN: 978-4893587633
    (Fortsetzung aus dem vorherigen Semester)