zum Inhalt springen

Abgeschlossene Dissertationen

Gerlach, Jonas (2015) 

Neue Wege des Tempelbaus in Japan. Künstlerische Neuformulierungen einer alten Aufgabe der Religion.

Willms, Jan (2015)

„Die Grundprinzipien des Reichswesens“ ­– Eine annotierte Übersetzung und diskursgeschichtliche Einzelanalyse des Kokutai no hongi als Fragment des japanischen Nationaldiskurses nach 1937.

Schiedges, Olaf (2015)

Aspekte des Raums in ausgewählten Romanen des japanischen Schriftstellers Murakami Haruki.

Weber, Chantal (2010)

Kulturhistorische Netzwerkanalyse am Beispiel des Kakumeiki und des japanischen Tee-Meisters Kanamori Sôwa im 17. Jahrhundert. (Abstract der Arbeit im VSJF-Newsletter, Nr. 46, 2011)

Kruth, Jörg (2007)

Strategien der Zivilgesellschaft. Japanische NPOs und deutsche Treuhandstiftungen.

Szentiványi, Helga (2007)

Kulturschaffende Frauen im 18. Jahrhundert - Kaga no Chiyo (1703-1775).

Möller, Jörg (2004)

Kappa und Tengu. Dämonen im japanischen Volksglauben.

Schlecker-Ishikawa, Satomi (2004)

Seeking the Self: Manga Consumption and a Japanese Category of the Person.

Kreutzer, Jens (2003)

Systematik der Ellipse. Lückenhafte Satzstruktur im Japanischen.

Watabe, Atsuko (2003)

Die Einführung der europäischen Musik in Japan im 19. Jahrhundert. Realisierung einer Idee im Zusammenwirken von Kulturpolitik und Individuum.

Niehaus, Andreas (2002)

Kanô Jigorô (1860-1938) - Seine pädagogischen Schriten im Kontext der Meiji- bis frühe Shôwa-Zeit unter besonderer Berücksichtigung seines sporterzieherischen Konzepts.

Wittkamp, Robert (1999)

Besonderheiten der frühmodernen Reiseliteratur Japans (kinsei kikô bungaku) konkretisiert am Leben und Werk von Sugae Masumi (1754-1829).

Quenzer, Jörg (1998)

Buddhistische Traum-Praxis im japanischen Mittelalter: Zur Bedeutung eines Motivs in Biographien und biographischen Materialien des buddhistischen Klerus.