zum Inhalt springen

Publikationen

Monographien und Herausgeberschaften

  • (Hg. mit Stephan Köhn u. Volker Elis): Tōkyō in den zwanziger Jahren – Experimentierfeld einer anderen Moderne? (Kulturwissenschaftliche Japanstudien 9). Wiesbaden: Harrassowitz 2017.
  • (Hg. mit F. Ehmcke u. A. Lemberg): Japan immer wieder neu gesehen. Perspektiven der Japanforschung an der Universität zu Köln. Berlin: LIT Verlag 2013.
  • (Hg. mit A. Niehaus): Reisen, Dialoge, Begegnungen. Festschrift für Franziska Ehmcke (Kulturwissenschaft/Cultural Studies/Estudios Culturales/Études Culturelles, Bd. 37). Berlin: LIT VERLAG 2012.
  • Kulturhistorische Netzwerkanalyse: Am Beispiel des japanischen Tee-Meisters Kanamori Sôwa (Beiträge zur kulturwissenschaftlichen Süd- und Ostasienforschung, Band 1). Würzburg: Ergon Verlag, 2011.
  • (Hg. mit G. Schneider, B. Couné, C. Gayer u. E. Vögele): Neue Medien als strategische Schrittmacher an der Universität Freiburg. Wie Informations- und Kommunikationstechnologien Studium, Verwaltung und Forschung verändern. Freiburg: Universitätsbibliothek Freiburg 2007.

Artikel und Beiträge

  • "Yamakawa Kikue und die Sekirankai: Ausdruck des Dilemmas der sozialistischen Frauen in den beginnenden  1920er Jahren in Japan? In: Tōkyō in den zwanziger Jahren – Experimentierfeld einer anderen Moderne? (Kulturwissenschaftliche Japanstudien 9). Wiesbaden: Harrassowitz 2017, S. 83–103.
  • (mit Stephan Köhn u. Volker Elis): „Tōkyō in den zwanziger Jahren – Experimentierfeld einer anderen Moderne?“. In: Tōkyō in den zwanziger Jahren – Experimentierfeld einer anderen Moderne? (Kulturwissenschaftliche Japanstudien 9). Wiesbaden: Harrassowitz 2017, S. 1–15. 
  • "Zur Bedeutung der Tee-Kunst für die gesellschaftliche Stellung der Frau in Japan". In: F. Ehmcke, C. Weber u. A. Lemberg: Japan immer wieder neu gesehen. Perspektiven der Japanforschung an der Universität zu Köln. Berlin: LIT Verlag 2013, S. 59-82.

    • "Japanologie in Deutschland heute – Versuch einer Bestandsaufnahme". In: ebd., S. 273-284.

  • "Das japanische Moment bei Bertolt Brecht". In: S. Köhn (Hg.): Fremdbilder - Selbstbilder. Paradigmen deutsch-japanischer Wahrnehmung (1861-2011) (Kulturwissenschaftliche Japanstudien 6). Wiesbaden: Harrassowitz Verlag 2012, S. 205-224.
  • "Ganjin und seine Reise nach Japan im Tôdaiwajô Tôseiden: Innovationsimpuls für den Buddhismus der Nara-Zeit". In: A. Niehaus u. C. Weber (Hg.): Reisen, Dialoge, Begegnungen. Festschrift für Franziska Ehmcke (Kulturwissenschaft/Cultural Studies/Estudios Culturales/Études Culturelles, Bd. 37). Berlin: LIT VERLAG 2012, S. 39-49.
  • "Die Tee-Kunst - Ästhetik des Alltags". In: G. Seubold u. T. Schmaus (Hg.): Ästhetik des Zen-Buddhismus. Bonn: DenkMal Verlag 2011, S. 127-147.
  • "Frauen als Bewahrerin der japanischen Tradition im 19. Jahrhundert". In: R. Badry, M. Rohrer u. K. Steiner (Hg.): Liebe, Sexualität, Ehe und Partnerschaft - Paradigmen im Wandel. Beiträge zur orientalistischen Gender-Forschung. Freiburg: fwpf 2009, S. 81-90.
  • "Der japanische Tee-Weg zwischen Vollendung und Institutionalisierung - Kulturelle Turning Points". In: J. Broch, M. Rassiller, u. D. Scholl (Hg.): Netzwerke der Moderne. Erkundungen und Strategien. Würzburg: Verlag Königshausen & Neuman 2007, S. 191-202.
  • (Mit V. Saller) "(Neue) Medienkompetenz als Bestandteil der Bachelor-Studiengänge". In: G. Schneider, B. Couné, C. Gayer u. E. Vögele (Hg.): Neue Medien als strategische Schrittmacher an der Universität Freiburg. Wie Informations- und Kommunikationstechnologien Studium, Verwaltung und Forschung verändern. Freiburg: Universitätsbibliothek Freiburg 2007. S. 365-374.
  • "Ways of Communication between Cultures". In: Institute of Language Education Research at Daito Bunka University, No. 24, 2007, S. 251-266.
  • "Chafu Maki 1 ni okeru Chajin no Nettowâku - Nettowâkubunseki ni yoru Kanei Bunka no Jidai-kubunron no Kokoromi [Tee-Meister der Kanei-Kultur - Traditionstransfer und Epocheneinteilung mittels Netzwerkanalyse anhand der Daten des Chafu, Band 1]". In: Chanoyu to Za no Bungei no Honshitsu no Kenkyû. Tôkyô: Daito Bunka Daigaku 2007, S. 43-47 (Forschungsbericht).
  • "Kanamori Sôwa-ryû Roji no Fû [Der Garten nach Art Kanamori Sôwas]". In: Chanoyu to Za no Bungei no Honshitsu no Kenkyû. Tôkyô: Daito Bunka Daigaku 2007, S. 146-152 (Übersetzung und Interpretation).
  • "Oribe-ryû Uchikoshikake Sunpô [Abmessungen des Wartebänkchens im inneren Garten nach Art Oribes]". In: Chanoyu to Za no Bungei no Honshitsu no Kenkyû. Tôkyô: Daito Bunka Daigaku 2007, S. 180-183 (Übersetzung und Interpretation).
  • "Doitsu ni okeru Nihongaku - Bunkakagaku no Shiza [Japanologie in Deutschland - eine Kulturwissenschaft]". In: Sekai no naka no Nihongaku, Tôasia Hikakubunka kenkyû, Nr. 6, Tôkyô: Kokugakuin Dai-gaku, S. 74-82.
  • "The Japanese Way of Tea as a Way of Communication - An Introduction on the Theory of Communicative Network Analysis". In: Research Institute of Language Education at Daito Bunka University No. 23, 2006, S. 243-260.

Rezensionen

  • Kato Etsuko: The Tea Ceremony and Women’s Empowerment in Modern Japan: Bodies Re-Presenting the Past. London, New York: Routledge Curzon, 2004. XI, 228 S.; Katō Etsuko 加藤恵津子: "Ocha" wa naze onna no mono ni natta no ka: sadō kara miru sengo no kazoku〈お茶〉はなぜ女のものになったか ―― 茶道から見る戦後の家族 [Warum wurde "Tee" zu einer Sache der Frauen: die Nachkriegsfamilie aus Sicht des Tee-Wegs]. Tōkyō: Kinokuniya Shoten, 2004. Bochumer Jahrbuch zur Ostasienforschung (BJOAF) No. 35. München: Iudicium-Verlag. S. 292-295