zum Inhalt springen

Katharina Hülsmann

Kurzbiographie

2006–2014 Studium Modernes Japan und Englisch an der HHU Düsseldorf. Sommersemester 2012 Studienaufenthalt an der Ferris Universität Yokohama (Studierendenaustausch). Masterabschluss 2014 an der HHU Düsseldorf. 2015–2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl I Modernes Japan der HHU Düsseldorf. Sommer 2017 Forschungsaufenthalt am Deutschen Institut für Japanstudien in Tōkyō (Stipendium Max-Weber-Stiftung). Sommersemester 2020 Lehrbeauftragte der Japanologie, Universität zu Köln, Wintersemester 2020/21 Lehrbeauftragte am Institut für Medienkultur und Theater, Universität zu Köln. Seit Juli 2021 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Japanologie, Universität zu Köln, im Rahmen des DFG-Projekts „Die gespaltene Gesellschaft: Diskursive Konstitution Japans zwischen Atombombe (genbaku) und Atomkraftwerk (genpatsu)“.

Forschungsschwerpunkte:Transkulturelle Phänomene in Populärkultur (insb. Manga), Repräsentationen von Gender und Sexualität, Partizipations- und Fanforschung.

Publikationen